Wer Kunst versteht,
versteht es sie zu fördern.

Zu unseren Förderern Jetzt Förderer werden

Premierenförderung

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper

Die Premierenförderung der Stiftung eröffnet der Semperoper finanzielle Freiräume für wegweisende Neuinszenierungen, die Verpflichtung renommierter Sängerinnen und Sänger und das Engagement namhafter Regieteams. Sie ist eine tragende Säule des Engagements der Stiftung Semperoper. Die Stiftung unterstützt damit das Opernhaus in seinem Anspruch, mit einzigartigen künstlerischen Kreationen, seinen Ruf als eine der ersten Adressen der Opernwelt zu festigen und auszubauen.

Die Stiftung Semperoper freut sich, die Semperoper bei den Premieren der Spielzeit 2019/20 zu begleiten.

Premiere
03. November 2019

Oper
„Le Grand Macabre“
György Ligeti
 

Oper in zwei Akten. Libretto von Michael Meschke und György Ligeti, frei nach Michel de Ghelderodes Schauspiel »La Balade du Grand Macabre«. 

Uraufgeführt 1978, gilt die Anti-Anti-Oper »Le Grand Macabre« des ungarischen Komponisten György Ligeti heute als eines der wirkungsvollsten Musiktheaterwerke der vergangenen Jahrzehnte. In einem höchst unterhaltsamen Mix aus mittelalterlichem Mysterienspiel, absurdem Klamauk und schwarzem Humor erzählt Ligeti zu einer zitatenreichen virtuosen Komposition die Geschichte vom Weltuntergang im imaginären Breughelland, der nicht eintritt, sondern im kollektiven Besäufnis verschlafen wird.

mehr erfahren

Premiere
05. Dezember 2019

Ballett
„Iphigenie auf Tauris"“
Pina Bausch
 

Tanzoper in vier Akten nach der gleichnamigen Oper von Christoph Willibald Gluck. Libretto von Nicolas Francois Guillard, deutsche Fassung von J. B. v. Alxinger und Ch. W. Gluck

Pina Bausch kreierte 1974 ihre Tanzoper »Iphigenie auf Tauris« zu der Musik der gleichnamigen Oper von Christoph Willibald Gluck. Sie entwickelte zu live gesungener und gespielter Musik mit ihrer intensiven, dem Moment verhafteten Bewegungssprache eine eindrucksvolle Interpretation der Geschichte der griechischen Prinzessin Iphigenie, die auf der Insel Tauris als Priesterin der Diana dient und ihr den eigenen, verloren geglaubten Bruder opfern soll.

mehr erfahren

Premiere
25. Mai 2020

Oper
„Don Carlo“
Giuseppe Verdi


Opéra in vier Akten mit einem Prolog für Orchester von Manfred Trojahn (Uraufführung). Libretto von Joseph Mery und Camille du Locle. 

Giuseppe Verdis Oper »Don Carlo« nach dem Drama von Friedrich Schiller kommt als Koproduktion mit den Salzburger Osterfestspielen auf die Bühne der Semperoper. Erzählt wird die Geschichte des spanischen Thronfolgers, der seine Braut an den eigenen Vater verliert und in der kalten Atmosphäre der Macht tragisch scheitert. Christian Thielemann dirigiert Verdis faszinierend farbenreiche Partitur. Das Ensemble wird angeführt von Anna Netrebko als Elisabetta und Yusif Eyvazov in der Titelpartie. Der weltweit gefeierte Bass Ildar Abdrazakov singt die Rolle des König Filippo.

mehr erfahren


Von Der Stiftung Semperoper
gefördertE Inszenierungen

  • Le Grand Macabre
  • Iphigenie auf Tauris
  • Moses und Aron
  • LA FORZA DEL DESTINO
  • EIN SOMMERNACHTSTRAUM
  • DIE TOTE STADT
  • EUGEN ONEGIN
  • DON GIOVANNI
  • MATHIS DER MALER
  • DER FREISCHÜTZ
  • IMPRESSING THE CZAR
  • PELLEAS ET MELISANDE
  • DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN
  • SIMON BOCCANEGRA
  • ELEKTRA
  • DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
  • LA JUIVE
  • ROMEO UND JULIA
  • MANON LESCAUT
  • WE COME TO THE RIVER
  • LA CLEMENZA DI TITO
  • SCHWANDA DER DUDELSACKPFEIFER
  • LULU
  • ALCINA
  • UN BALLO IN MASCHERA
  • COPPELIA
  • RUSALKA
  • GISELA
  • DAPHNE
  • GIULIO CESARE IN EGITTO
  • LA TRAVIATA
  • L’UPUPA
  • CARDILLAC
  • TOSCA
  • LA BAYADÈRE
  • BORIS GODUNOV
  • IL TROVATORE
  • RIGOLETTO
  • LA GRANDE MAGIA
  • DIE LUSTIGE WITWE
  • DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG
  • DORNRÖSCHEN
  • LA DAMNATION DE FAUST
  • HÄNSEL UND GRETEL
  • OTELLO
  • DIE ZAUBERFLÖTE
  • DIE HOCHZEIT DES FIGARO
  • MACBETH
  • DER GUTE GOTT VON MANHATTAN
  • AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY
  • SALOME
  • DON QUIXOTE
  • WOZZECK
  • DIE FLEDERMAUS
  • DON CARLO
  • MADAME BUTTERFLY
  • THE RAKE’S PROGRESS
  • CARMEN
  • DIE TEUFEL VON LOUDON
  • DER RING DES NIBELUNGEN
  • ILLUSIONEN WIE SCHWANENSEE
  • DER ROSENKAVALIER
  • GISELLE
  • DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
  • LEAR
  • CELAN
  • DER NUSSKNACKER
  • COSI FAN TUTTE
  • DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG
  • THOMAS CHATTERTON
  • NABUCCO
  • ARABELLA

Nachwuchsförderung

Unterstützung herausragender künstlerischer Talente

Mit ihrem Stipendienprogramm fördert die Stiftung Semperoper herausragende künstlerische Talente. Sie ermöglicht Ihnen, unabhängig von ihren eigenen finanziellen Voraussetzungen, die Chancen einer exzellenten Ausbildung und Möglichkeiten, sich auf der Bühne zu bewähren, optimal zu nutzen.

Stipendiatin der Stiftung Semperoper ist in der Spielzeit 2019/20 die Tänzerin Yazmin Verhage.