Wer Kunst versteht,
versteht es sie zu fördern.

Zu unseren Förderern Jetzt Förderer werden

Premierenförderung

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper

Die Premierenförderung der Stiftung eröffnet der Semperoper finanzielle Freiräume für wegweisende Neuinszenierungen, die Verpflichtung renommierter Sängerinnen und Sänger und das Engagement namhafter Regieteams. Sie ist eine tragende Säule des Engagements der Stiftung Semperoper. Die Stiftung unterstützt damit das Opernhaus in seinem Anspruch, mit einzigartigen künstlerischen Kreationen, seinen Ruf als eine der ersten Adressen der Opernwelt zu festigen und auszubauen.

Die Stiftung Semperoper freut sich, die Semperoper bei den Premieren der Spielzeit 2018/19 zu begleiten.

Premiere
29. September 2018

Oper
„Moses und Aron“
Arnold Schönberg
 

Oper in drei Akten Dichtung vom Komponisten In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Die Oper »Moses und Aron« von Arnold Schönberg steht wie keine zweite für den Aufbruch ins Neue und Unbekannte, die Frage nach Gott und dem Absoluten, das Ringen um Ausdrucksform und musikalische Sprache sowie für das Scheitern.

mehr erfahren

Premiere
25. Januar 2019

Ballett
„Carmen“
Johan Inger
 

Ballett in zwei Akten

Carmen kommt uns so vertraut vor, als wäre sie schon immer da gewesen … und doch ist die Liebestragödie zwischen Carmen, Don José und Escamillo noch keine 200 Jahre alt. Erfunden hat sie der französische Erzähler Prosper Mérimée 1847 – Georges Bizet verarbeitete den Stoff 1875 zur gleichnamigen Oper und seither fasziniert ihr Schicksal die Menschen weltweit. Weniger bekannt ist, dass kein Geringerer als Marius Petipa bereits dreißig Jahre zuvor den Stoff für den Tanz entdeckt hatte. Das Ballett »Carmen« des Schweden Johan Inger reiht sich bestens in die Tradition der großen Carmen-Interpretationen ein.

mehr erfahren

Premiere
29. Juni 2019

Oper
„Les Huguenots/Die Hugenotten“
Giacomo Meyerbeer

Opéra in fünf Akten Text von Eugène Scribe und Émile Deschamps In französischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Eine einzige Nacht verwandelt die Stadt Paris in ein Totenhaus: In der Bartholomäusnacht 1572 ermorden die französischen Katholiken tausende ihrer Mitbürger, die als Hugenotten dem neuen Glauben der Reformation angehören. Eigentlich hatte die Hochzeit der katholischen Prinzessin Marguerite de Valois mit dem hugenottischen König Henri de Navarre die Zeit der religiösen Auseinandersetzungen beenden sollen. Doch die »Pariser Bluthochzeit« in der Bartholomäusnacht macht die Hoffnung auf Frieden zunichte. 260 Jahre später bringt Giacomo Meyerbeer in seiner Oper »Die Hugenotten« die Ereignisse auf die Bühne.

mehr erfahren


Von Der Stiftung Semperoper
gefördertE Inszenierungen

  • Moses und Aron
  • LA FORZA DEL DESTINO
  • EIN SOMMERNACHTSTRAUM
  • DIE TOTE STADT
  • EUGEN ONEGIN
  • DON GIOVANNI
  • MATHIS DER MALER
  • DER FREISCHÜTZ
  • IMPRESSING THE CZAR
  • PELLEAS ET MELISANDE
  • DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN
  • SIMON BOCCANEGRA
  • ELEKTRA
  • DER FLIEGENDE HOLLÄNDER
  • LA JUIVE
  • ROMEO UND JULIA
  • MANON LESCAUT
  • WE COME TO THE RIVER
  • LA CLEMENZA DI TITO
  • SCHWANDA DER DUDELSACKPFEIFER
  • LULU
  • ALCINA
  • UN BALLO IN MASCHERA
  • COPPELIA
  • RUSALKA
  • GISELA
  • DAPHNE
  • GIULIO CESARE IN EGITTO
  • LA TRAVIATA
  • L’UPUPA
  • CARDILLAC
  • TOSCA
  • LA BAYADÈRE
  • BORIS GODUNOV
  • IL TROVATORE
  • RIGOLETTO
  • LA GRANDE MAGIA
  • DIE LUSTIGE WITWE
  • DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG
  • DORNRÖSCHEN
  • LA DAMNATION DE FAUST
  • HÄNSEL UND GRETEL
  • OTELLO
  • DIE ZAUBERFLÖTE
  • DIE HOCHZEIT DES FIGARO
  • MACBETH
  • DER GUTE GOTT VON MANHATTAN
  • AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY
  • SALOME
  • DON QUIXOTE
  • WOZZECK
  • DIE FLEDERMAUS
  • DON CARLO
  • MADAME BUTTERFLY
  • THE RAKE’S PROGRESS
  • CARMEN
  • DIE TEUFEL VON LOUDON
  • DER RING DES NIBELUNGEN
  • ILLUSIONEN WIE SCHWANENSEE
  • DER ROSENKAVALIER
  • GISELLE
  • DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL
  • LEAR
  • CELAN
  • DER NUSSKNACKER
  • COSI FAN TUTTE
  • DER WIDERSPENSTIGEN ZÄHMUNG
  • THOMAS CHATTERTON
  • NABUCCO
  • ARABELLA

Nachwuchsförderung

Unterstützung herausragender künstlerischer Talente

Mit ihrem Stipendienprogramm fördert die Stiftung Semperoper herausragende künstlerische Talente. Sie ermöglicht Ihnen, unabhängig von ihren eigenen finanziellen Voraussetzungen, die Chancen einer exzellenten Ausbildung und Möglichkeiten, sich auf der Bühne zu bewähren, optimal zu nutzen.

Stipendiatin der Stiftung Semperoper ist in der Spielzeit 2018/19 die Tänzerin Philippine Flahault.