Wer Kunst versteht,
versteht es, sie zu fördern.

Zu unseren Mitgliedern Jetzt Mitglied werden

Preise der Stiftung würdigen die besondere künstlerische Leistung

Die Stiftung Semperoper würdigt seit 1993 besondere, für den Ruf und die Reputation des Hauses maßgebliche Leistungen und zeichnet dazu herausragende Künstlerpersönlichkeiten und Ensembles mit eigenen Preisen aus.

 

Rudi-Häussler-Preis des Gründers und Stifters der Stiftung Semperoper, Senator h.c. Rudi Häussler

Der israelische Stardirigent Omer Meir Wellber
wurde am 15. April 2022 mit dem „Rudi-Häussler-Preis“ der Stiftung geehrt.

Der „Rudi-Häussler-Preis“ der Stiftung Semperoper wurde am 15. April 2022 im Rahmen der Aufführung des „Don Giovanni“ in der Semperoper Dresden an Omer Meir Wellber verliehen. Mit der Übergabe der Phoenix-Skulptur – einer Bronzeplastik des Künstlers Thomas Reichstein, die das Klingen der Stimme, die Töne der Musik und das Schwingen des Tanzes symbolisiert – erhielt der Musiker 10.000 Euro, die der Stifter und Gründer der Stiftung Semperoper, Senator h. c. Rudi Häussler, gespendet hat.

Bereits seit 1993 ehrt die Stiftung Semperoper Künstlerpersönlichkeiten, die für den Ruf und die Reputation der Semperoper Dresden von besonderer Bedeutung sind. Omer Meir Wellber ist aktuell eines der größten Klassik-Talente der Welt, er gehört zu den führenden Dirigenten für Opern- und Orchesterrepertoire. Die Stiftung fördert Kulturschaffende mit außergewöhnlichen Ambitionen und Begabungen.

  • Omer Meir Wellber
  • Jón Vallejo
  • GEORG ZEPPENFELD
  • TUULI TAKALA
  • CHOR DER SÄCHSISCHEN STAATSOPER DRESDEN
  • CHRISTIAN THIELEMANN
  • TECHNIK DER SEMPEROPER
  • SEBASTIAN WARTIG
  • EVELYN HERLITZIUS
  • ELENA VOSTROTINA
  • JIŘI BUBENIČEK
  • KINDERCHOR DER SEMPEROPER
  • WILLIAM FORSYTHE
  • MARJORIE OWENS
  • ELEVEN PROGRAMM DES SEMPEROPER BALLETT
  • CAROLINA ULLRICH
  • GIUSEPPE SINOPOLI, POSTHUM
  • JUNGES ENSEMBLE DER SEMPEROPER
  • MARKUS BUTTER
  • SEMPEROPER BALLETT DRESDEN
  • PETER SCHNEIDER
  • CHRISTOPH POHL
  • STEPHEN GOULD
  • ANKE VONDUNG
  • WOOKYUNG KIM
  • CHRISTA MAYER
  • THOMAS KÄPPLER
  • INGRID CZORNIK
  • MARKUS MARQUARDT
  • GÜNTER KLIER
  • MAIK HILDEBRANDT
  • GEORG ZEPPENFELD
  • PETER LOHSE
  • ELENA GORBATSCH
  • WOLFRAM GROSSE
  • KLAUS FLORIAN VOGT
  • JOSÉ ODOARDO PEREZ
  • JOHANN TILLI
  • FRIEDWART-CHRISTIAN DITTMANN
  • SOPHIE KOCH
  • HWA HAE KANG
  • CHRISTIANE HOSSFELD
  • TATJANA LOGINOVA
  • CAMILLA NYLUND
  • JOHANNES WALTER
  • ROXANA INCONTRERA
  • THOMAS MEINING
  • KATHERINA MARKOWSKAJA
  • HELGA THIEDE
  • WERNER GÜRA
  • PETER MIRRING
  • LAURA CONTARDI
  • ROLAND WAGENFÜHRER
  • ASTRID VON BRÜCK
  • MAŠA KOLAR
  • JEAN-FRANCOIS BOISNON
  • JUKKA RASILAINEN
  • ECKART HAUPT
  • HANS-JOACHIM KETELSEN
  • EVA KIRCHNER
  • RAYMOND HILBERT
  • PETER DAMM
  • KERTIN WITT
  • CAROLA SCHWAB
  • JOACHIM ULBRICHT
  • BIRGIT FANDREY
  • STEPHAN THOSS
  • PETER BRUNS
  • UTE SELBIG

Curt-Taucher-Förderpreis

Dem Andenken des in den 1920er und 1930er Jahren international gefeierten Wagner-Tenors Curt-Taucher ist der Förderpreis der Stiftung Semperoper für hoch talentierte Sängerinnen und Sänger gewidmet. Mit dem Preis werden ihre bisherigen Leistungen auf der Bühne der Semperoper gewürdigt. Gleichzeitig soll er Ansporn und Motivation für die weitere Sängerkarriere der Ausgezeichneten sein.

Die Verleihung des Curt-Taucher-Förderpreises wurde durch ein großzügiges Engagement der Erben des Sängers möglich.

2020 wurde Beomjin Kim, Tenor und Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper, mit dem Curt-Taucher Preis ausgezeichnet.


AUS DER Pressemitteilung der Semperoper
zur Preisverleihung

Mit ihrem Förderpreis ehrt in diesem Jahr die Stiftung Semperoper – Förderstiftung das Mitglied des Jungen Ensemble Beomjin Kim »als einen der seltenen Tenöre, die schon in jungen Jahren alles haben, was ein Lyrischer Tenor benötigt: Die warme und dunkle Stimmfarbe, eine strahlende Höhe, Ausgeglichenheit von der tiefsten bis zur höchsten Lage, souveräne Technik, innere Standfestigkeit und Hingabe.«
In Anerkennung seiner bisherigen Leistungen auf der Bühne der Semperoper nahm der in Seoul geborene Künstler den nach Wagner-Tenor Curt Taucher benannten Preis am Samstag, den 21. November 2020, von der Stiftungsgeschäftsführerin Ulrike Lerchl in Anwesenheit von Dr. Christian Zwade und dem Intendanten der Semperoper, Peter Theiler, entgegen. Beomjin Kim, der seit der Spielzeit 2018/19 in verschiedenen Semperoper-Produktionen das Publikum begeistert, wird ab der kommenden Saison dem Haus mit einem Residenzvertrag weiterhin verbunden bleiben.



Die Skulptur Phoenix, eine Bronzeplastik des Künstlers Thomas Reichstein, symbolisiert seit 1997 die Preise der Stiftung. In ihr sind das Klingen der Stimme, die Töne der Musik und das Schwingen des Tanzes eingefangen.